Nachhaltigkeit

"Verantwortung übernehmen" – das umfasst in einem modernen Unternehmen nicht nur Verantwortung für die Produktion. Die Mitarbeiter der Firma und die Gesundheit der Nutzer produzierter Produkte stehen ebenso im Mittelpunkt der Unternehmensverantwortung wie der nachhaltige Umgang mit Ressourcen vom Rohstoff bis zum Energiehaushalt. Für die Milchwerke Mittelelbe als Mitglied der KRÜGER GROUP heißt das, beim Ursprung anzufangen.

Rohstoffbeschaffung

Eines der höchsten Ziele innerhalb der KRÜGER GROUP ist der Ausbau einander ergänzender Produktionsverfahren sowie die kontinuierliche Integration einer transparenten und nachhaltigen Rohstoffversorgung. Hier liefert Elb-Milch einen wichtigen Beitrag und steht innerhalb der KRÜGER GROUP für die Versorgung mit dem Rohstoff Milch bzw. diversen, im Sprühtrocknungsverfahren hergestellten Produkten. Mit den getätigten Investitionen und dem personellen und organisatorischen Ausbau von Produktentwicklung, Qualitätsmanagement und -sicherung konnte Elb-Milch optimale Voraussetzungen schaffen, um Qualität und höchstmögliche Produktsicherheit zu garantieren.

Um dies zu gewährleisten, unterstützen wir unsere Rohstofflieferanten durch faire Marktbedingungen und Schulungen und fördern sie bei der Umsetzung einer effizienten Produktion unter Einbeziehung einer möglichst nachhaltigen Arbeitsweise. Eine Balance zwischen den Bereichen Ökonomie, Ökologie sowie dem sozialen- und Tierwohlaspekt sind hierbei wichtige Grundsteine unseres Handels.

Tierwohl

Im Zusammenhang einer nachhaltigen Erzeugung der Milch werden die sozialen, ökonomischen und ökologischen Aspekte des Betriebes in die Beratung miteinbezogen. 

Wir unterstützen unsere Landwirte in Fragen der tiergerechten Haltung, immer unter der Prämisse ein ideales Umfeld für das Wohlergehen unserer Milchkuhbestände zu schaffen. 
Der Begriff Tierwohl setzt sich vorwiegend aus drei Komponenten zusammen: Der Tiergesundheit, dem Ausleben natürlicher Verhaltensweisen und einer emotionalen Komponente, die im optimalen Fall zum Tierwohl führen. 
Diese Zielgröße lässt sich durch eine tiergerechte Haltung erreichen. 
Es ist unser Ziel eine tiergerechte Haltung zu fördern, um ein möglichst ideales Umfeld für das Wohlergehen unserer Milchkuhbestände zu schaffen.

Tierwohl bei den Milchwerken Mittelelbe

  • Qualitätsmanagement Milch/
Nachhaltigkeitsmodul
    • Alle ca. 100 Milchlieferanten sind nach Qualitätsmanagement Milch und deren umfangreichen Kriterien zertifiziert
       
    • Alle Lieferanten sind durch ein unabhängiges Kontrollinstitut auditiert
       
    • Unsere Vertragslandwirte nehmen am Qualitätsmanagement Milch und Nachhaltigkeitsmodul teil
  • Persönliche Betreuung
    • Unsere qualifizierten Mitarbeiter, mit landwirtschaftlichem Hintergrund, sind 365 Tage pro Jahr direkter Ansprechpartner für unsere Vertragslandwirte
       
    • Sach- und fachgerechte Beurteilung der Betriebe in Bezug auf Tierwohl sowie gemeinsame Auswertung von QM Milch und Nachhaltigkeitsmodul
       
    • Wir führen regelmäßige Betriebsbesichtigungen und Beratungsgespräche durch
       
    • Wir unterstützen die Milchproduzenten bei der Bildung von übergeordneten Netzwerken und befinden uns stetig im Austausch zu verschiedenen Projekten wie u.a.
       
    • Teilnahme einiger Betriebe an Forschungsprojekten (F.R.A.N.Z, EiKoTiGer, etc.)

Reise der Milch

Bei den Milchwerken Mittelelbe dreht sich alles um die Veredelung von Milch. Die Milch wird mit Hilfe von unterschiedlichen Verfahren zu verschiedenen Halbfabrikaten oder Endprodukten verarbeitet.

Regionalität

Die Reise der Milch beginnt bei unseren knapp 100 Vertragslandwirten, deren Milchkühe uns täglich mit über einer Million Liter Milch versorgen. Regionalität spielt bei der Beschaffung eine ganz entscheidende Rolle. Daher befinden sich die Vertragslandwirte allesamt im Umkreis von 150 km um Stendal und unser Milcheinkauf hat zu allen einen engen, persönlichen Kontakt.

Tierwohl

Das Tierwohl spielt bei der Milchbeschaffung natürlich eine ganz entscheidende Rolle, deshalb sind alle Vertragslandwirte nach dem Standard QM Milch zertifiziert. Außerdem arbeiten alle am Nachhaltigkeitsmodul zur Betrachtung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekte mit. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung, aber auch um kontinuierliche Verbesserungen und Transparenz in diesen Bereichen zu schaffen.

Die Milch

Der Transport der Milch erfolgt unter höchsten Hygienestandards und wird ausschließlich von einem zertifizierten Spediteur übernommen. Eine reibungslose und effiziente Anlieferung unseres wichtigsten Rohstoffs hat bei Elb-Milch einen hohen Stellenwert. Darum arbeiten wir in diesem Bereich seit Jahren mit unseren Partnern zusammen.

Qualitätskontrolle

Bereits bei der Abholung der Rohmilch beim Landwirt nimmt der Spediteur eine Probe. Diese wird mit Hilfe eines Quickchecks auf definierte Inhaltsstoffe und Qualitätskriterien ausgewertet. Erst nachdem die Freigabe erfolgt ist, darf die Milch bei den Milchwerken Mittelelbe abgetankt werden.
Nach der Anlieferung wird die Rohmilch nochmals eingehend geprüft und erst danach wird die Rohmilch intern weiterverarbeitet.

Ressourcenschonende Produktion

Wenige Stunden nach der Anlieferung ist die Rohmilch bereits auf den Weg in die einzelnen Produktionsbereiche, wo sie über einen Sprühtrocknungsprozess oder in den UHT-Abfüllanlagen weiterverarbeitet wird.

Unsere Mitarbeiter

Die Milchwerke Mittelelbe haben sich auch der Nachhaltigkeit im Umgang mit ihren Mitarbeitern verschrieben. 
  
Aktuell beschäftigen wir am Standort Stendal über 400 Mitarbeiter, viele von ihnen haben eine langjährige Betriebszugehörigkeit. Außerdem zählen wir zu den größten Arbeitgebern und sind eng mit der Region verbunden. 
Wir sind bestrebt, die Fachkräfte in der Region zu halten und leisten auch wirtschaftlich und durch soziales Engagement einen Beitrag in der Region.

Unser Energiemanagement

Mit unserem Blockheizkraftwerk schaffen wir den Spagat zwischen Effizienzsteigerung und Schadstoffreduzierung. Trotz dessen wir hohe Energieleistungen für unsere technischen Anlagen benötigen, setzen wir auf Umweltschonung und Nachhaltigkeit. Für diesen Bereich sind wir nach dem ISO 50001:2011 (Energiemanagement) zertifiziert und haben uns auch darüber hinaus hohe Ziele gesetzt.

Durch unser Blockheizkraftwerk zur Selbstversorgung versorgen wir uns zu nahezu 100% mit Elektroenergie aus einem eigenen Blockheizkraftwerk.

Bei einer Leistung von 5,3 MW und der kompletten Abwärmenutzung ergeben sich viele ökologische und ökonomische Effekte, hauptsächlich aber die Vermeidung von 19.000 t Emissionen CO2 pro Jahr!

Verpackungsmittel

Folgende Nachhaltigkeitsaspekte im Bereich Verpackung werden wir als Elb-Milch zukünftig in unsere Packmittelentwicklung bzw. Packmitteloptimierung einfließen lassen:

Verantwortung:
Dabei geht es um die Auswahl möglichst nachhaltiger Verpackungsmaterialien. Packmittel aus Verbundmaterialien bzw. schlecht wiederverwertbare Packmittel sollen nach Möglichkeit vermieden werden.  

Wiederverwertung:
Hier steht der Einsatz von Recyclingmaterialien z. B. der Einsatz von r-PET bei PET Flaschen und Dosen und Recyclingpapier bei Wellpappe im Vordergrund. 

Ersatz:
Damit ist die Umstellung auf nachhaltige Verpackungsmaterialien wie z. B. die Umstellung auf FSC zertifizierte-Papiersorten für Etiketten und Wellpappe gemeint.  

Reduktion:
Hierbei fokussieren wir uns auf die Einsparung von Verpackungsmaterialen bei konstantem Produktschutz. Ziel muss es sein, in gewissen Bereichen mit weniger oder verändertem Verpackungsmaterial auszukommen. 

Wiederherstellung:
Damit ist die Verwendung von Verpackungsmaterialien, die sich leicht wiederverwerten lassen, gemeint. Bei Elb-Milch zählt dazu die Weißblechdose, Wellpappe und transparente PET Flaschen und Dosen. 

Weiterführende Informationen